wake-up-neo.com

Colorized Ruby Ausgabe

Gibt es einen Edelstein, um Hintergrund- und Vordergrundtext für die Ausgabe im Terminal einzufärben?

Ich erinnere mich, dass wir beim Programmieren von Pascal alle mit textcolor(...) -Prozeduren gespielt haben, um unsere kleinen Bildungsprogramme hübscher und präsentativer zu machen.

Gibt es etwas Ähnliches in Ruby?

254
gmile

Kolorieren ist mein Lieblingsjuwel! :-)

Hör zu:

https://github.com/fazibear/colorize

Installation:

gem install colorize

Verwendung:

require 'colorize'

puts "I am now red".red
puts "I am now blue".blue
puts "Testing".yellow
362
jaredmdobson

Wenn Sie die obigen Antworten kombinieren, können Sie etwas implementieren, das wie das Färben von Edelsteinen funktioniert, ohne dass eine weitere Abhängigkeit erforderlich ist.

class String
  # colorization
  def colorize(color_code)
    "\e[#{color_code}m#{self}\e[0m"
  end

  def red
    colorize(31)
  end

  def green
    colorize(32)
  end

  def yellow
    colorize(33)
  end

  def blue
    colorize(34)
  end

  def pink
    colorize(35)
  end

  def light_blue
    colorize(36)
  end
end
235
Erik Skoglund

Als String-Klassenmethoden (nur Unix):

class String
def black;          "\e[30m#{self}\e[0m" end
def red;            "\e[31m#{self}\e[0m" end
def green;          "\e[32m#{self}\e[0m" end
def brown;          "\e[33m#{self}\e[0m" end
def blue;           "\e[34m#{self}\e[0m" end
def Magenta;        "\e[35m#{self}\e[0m" end
def cyan;           "\e[36m#{self}\e[0m" end
def gray;           "\e[37m#{self}\e[0m" end

def bg_black;       "\e[40m#{self}\e[0m" end
def bg_red;         "\e[41m#{self}\e[0m" end
def bg_green;       "\e[42m#{self}\e[0m" end
def bg_brown;       "\e[43m#{self}\e[0m" end
def bg_blue;        "\e[44m#{self}\e[0m" end
def bg_Magenta;     "\e[45m#{self}\e[0m" end
def bg_cyan;        "\e[46m#{self}\e[0m" end
def bg_gray;        "\e[47m#{self}\e[0m" end

def bold;           "\e[1m#{self}\e[22m" end
def italic;         "\e[3m#{self}\e[23m" end
def underline;      "\e[4m#{self}\e[24m" end
def blink;          "\e[5m#{self}\e[25m" end
def reverse_color;  "\e[7m#{self}\e[27m" end
end

und Nutzung:

puts "I'm back green".bg_green
puts "I'm red and back cyan".red.bg_cyan
puts "I'm bold and green and backround red".bold.green.bg_red

auf meiner Konsole:

enter image description here

zusätzlich:

def no_colors
  self.gsub /\e\[\d+m/, ""
end

entfernt Formatierungszeichen

Hinweis

puts "\e[31m" # set format (red foreground)
puts "\e[0m"   # clear format
puts "green-#{"red".red}-green".green # will be green-red-normal, because of \e[0
196
Ivan Black

Ich habe eine kleine Methode geschrieben, um die grundlegenden Farbmodi zu testen, basierend auf den Antworten von Erik Skoglund und anderen.

#outputs color table to console, regular and bold modes
def colortable
  names = %w(black red green yellow blue pink cyan white default)
  fgcodes = (30..39).to_a - [38]

  s = ''
  reg  = "\e[%d;%dm%s\e[0m"
  bold = "\e[1;%d;%dm%s\e[0m"
  puts '                       color table with these background codes:'
  puts '          40       41       42       43       44       45       46       47       49'
  names.Zip(fgcodes).each {|name,fg|
    s = "#{fg}"
    puts "%7s "%name + "#{reg}  #{bold}   "*9 % [fg,40,s,fg,40,s,  fg,41,s,fg,41,s,  fg,42,s,fg,42,s,  fg,43,s,fg,43,s,  
      fg,44,s,fg,44,s,  fg,45,s,fg,45,s,  fg,46,s,fg,46,s,  fg,47,s,fg,47,s,  fg,49,s,fg,49,s ]
  }
end

beispielausgabe: Ruby colortest

39
icy

Sie können ANSI-Escape-Sequenzen verwenden, um dies auf der Konsole zu tun. Ich weiß, dass dies unter Linux und OSX funktioniert. Ich bin nicht sicher, ob die Windows-Konsole (cmd) ANSI unterstützt.

Ich habe es in Java gemacht, aber die Ideen sind die gleichen.

//foreground color
public static final String BLACK_TEXT()   { return "\033[30m";}
public static final String RED_TEXT()     { return "\033[31m";}
public static final String GREEN_TEXT()   { return "\033[32m";}
public static final String BROWN_TEXT()   { return "\033[33m";}
public static final String BLUE_TEXT()    { return "\033[34m";}
public static final String Magenta_TEXT() { return "\033[35m";}
public static final String CYAN_TEXT()    { return "\033[36m";}
public static final String GRAY_TEXT()    { return "\033[37m";}

//background color
public static final String BLACK_BACK()   { return "\033[40m";}
public static final String RED_BACK()     { return "\033[41m";}
public static final String GREEN_BACK()   { return "\033[42m";}
public static final String BROWN_BACK()   { return "\033[43m";}
public static final String BLUE_BACK()    { return "\033[44m";}
public static final String Magenta_BACK() { return "\033[45m";}
public static final String CYAN_BACK()    { return "\033[46m";}
public static final String WHITE_BACK()   { return "\033[47m";}

//ANSI control chars
public static final String RESET_COLORS() { return "\033[0m";}
public static final String BOLD_ON()      { return "\033[1m";}
public static final String BLINK_ON()     { return "\033[5m";}
public static final String REVERSE_ON()   { return "\033[7m";}
public static final String BOLD_OFF()     { return "\033[22m";}
public static final String BLINK_OFF()    { return "\033[25m";}
public static final String REVERSE_OFF()  { return "\033[27m";}
36
Ryan Michela

Während die anderen Antworten den Job für die meisten Leute gut machen, sollte die "richtige" Unix-Methode dafür erwähnt werden. Da diese Sequenzen nicht von allen Textterminaltypen unterstützt werden, können Sie die Datenbank terminfo abfragen, eine Abstraktion über die Funktionen verschiedener Textterminals. Dies mag vor allem von historischem Interesse sein - heutzutage verwendete Software-Terminals unterstützen im Allgemeinen die ANSI-Sequenzen -, aber es hat (mindestens) einen praktischen Effekt: Es ist manchmal nützlich, die Umgebungsvariable TERM auf setzen zu können dumb, um solche Stile zu vermeiden, beispielsweise beim Speichern der Ausgabe in einer Textdatei. Es fühlt sich auch gut an, Dinge richtig zu machen . :-)

Sie können den Ruby-terminfo Edelstein verwenden. Für die Installation ist eine C-Kompilierung erforderlich. Ich konnte es unter meinem Ubuntu 14.10 System installieren mit:

$ Sudo apt-get install libncurses5-dev
$ gem install Ruby-terminfo --user-install

Dann können Sie die Datenbank wie folgt abfragen (eine Liste der verfügbaren Codes finden Sie in der terminfo man page ):

require 'terminfo' 
TermInfo.control("bold")
puts "Bold text"
TermInfo.control("sgr0")
puts "Back to normal."
puts "And now some " + TermInfo.control_string("setaf", 1) + 
     "red" + TermInfo.control_string("sgr0") + " text."

Hier ist eine kleine Wrapper-Klasse, die ich zusammengestellt habe, um die Bedienung zu vereinfachen.

require 'terminfo'

class Style
  def self.style() 
    @@singleton ||= Style.new
  end

  colors = %w{black red green yellow blue Magenta cyan white}
  colors.each_with_index do |color, index|
    define_method(color) { get("setaf", index) }
    define_method("bg_" + color) { get("setab", index) }
  end

  def bold()  get("bold")  end
  def under() get("smul")  end
  def dim()   get("dim")   end
  def clear() get("sgr0")  end

  def get(*args)
    begin
      TermInfo.control_string(*args)
    rescue TermInfo::TermInfoError
      ""
    end
  end
end

Verwendung:

c = Style.style
C = c.clear
puts "#{c.red}Warning:#{C} this is #{c.bold}way#{C} #{c.bg_red}too much #{c.cyan + c.under}styling#{C}!"
puts "#{c.dim}(Don't you think?)#{C}"

Output of above Ruby script

(Bearbeiten) Wenn Sie keinen Edelstein benötigen, können Sie sich auf das Programm tput verlassen, wie hier beschrieben - Ruby Beispiel :

puts "Hi! " + `tput setaf 1` + "This is red!" + `tput sgr0`
14
skagedal

Ich habe diese Methode gemacht, die helfen könnte. Es ist keine große Sache, aber es funktioniert:

def colorize(text, color = "default", bgColor = "default")
    colors = {"default" => "38","black" => "30","red" => "31","green" => "32","brown" => "33", "blue" => "34", "purple" => "35",
     "cyan" => "36", "gray" => "37", "dark gray" => "1;30", "light red" => "1;31", "light green" => "1;32", "yellow" => "1;33",
      "light blue" => "1;34", "light purple" => "1;35", "light cyan" => "1;36", "white" => "1;37"}
    bgColors = {"default" => "0", "black" => "40", "red" => "41", "green" => "42", "brown" => "43", "blue" => "44",
     "purple" => "45", "cyan" => "46", "gray" => "47", "dark gray" => "100", "light red" => "101", "light green" => "102",
     "yellow" => "103", "light blue" => "104", "light purple" => "105", "light cyan" => "106", "white" => "107"}
    color_code = colors[color]
    bgColor_code = bgColors[bgColor]
    return "\033[#{bgColor_code};#{color_code}m#{text}\033[0m"
end

So verwenden Sie es:

puts "#{colorize("Hello World")}"
puts "#{colorize("Hello World", "yellow")}"
puts "#{colorize("Hello World", "white","light red")}"

Mögliche Verbesserungen könnten sein:

  • colors und bgColors werden bei jedem Aufruf der Methode definiert und ändern sich nicht.
  • Fügen Sie andere Optionen wie bold, underline, dim usw. hinzu.

Diese Methode funktioniert nicht für p, da p ein inspect zu seinem Argument ausführt. Beispielsweise:

p "#{colorize("Hello World")}"

zeigt "\ e [0; 38mHallo Welt\e [0m"

Ich habe es mit puts, print und dem Logger-Juwel getestet, und es funktioniert einwandfrei.


Ich habe dies verbessert und eine Klasse erstellt, sodass colors und bgColors Klassenkonstanten sind und colorize eine Klassenmethode ist:

BEARBEITEN: Besserer Codestil, definierte Konstanten anstelle von Klassenvariablen, Verwenden von Symbolen anstelle von Zeichenfolgen, Hinzufügen weiterer Optionen wie Fett, Kursiv usw.

class Colorizator
    COLOURS = { default: '38', black: '30', red: '31', green: '32', brown: '33', blue: '34', purple: '35',
                cyan: '36', gray: '37', dark_gray: '1;30', light_red: '1;31', light_green: '1;32', yellow: '1;33',
                light_blue: '1;34', light_purple: '1;35', light_cyan: '1;36', white: '1;37' }.freeze
    BG_COLOURS = { default: '0', black: '40', red: '41', green: '42', brown: '43', blue: '44',
                   purple: '45', cyan: '46', gray: '47', dark_gray: '100', light_red: '101', light_green: '102',
                   yellow: '103', light_blue: '104', light_purple: '105', light_cyan: '106', white: '107' }.freeze

    FONT_OPTIONS = { bold: '1', dim: '2', italic: '3', underline: '4', reverse: '7', hidden: '8' }.freeze

    def self.colorize(text, colour = :default, bg_colour = :default, **options)
        colour_code = COLOURS[colour]
        bg_colour_code = BG_COLOURS[bg_colour]
        font_options = options.select { |k, v| v && FONT_OPTIONS.key?(k) }.keys
        font_options = font_options.map { |e| FONT_OPTIONS[e] }.join(';').squeeze
        return "\e[#{bg_colour_code};#{font_options};#{colour_code}m#{text}\e[0m".squeeze(';')
    end
end

Sie können es verwenden, indem Sie Folgendes tun:

Colorizator.colorize "Hello World", :gray, :white
Colorizator.colorize "Hello World", :light_blue, bold: true
Colorizator.colorize "Hello World", :light_blue, :white, bold: true, underline: true
13
Redithion

Ich habe ein paar gefunden:

http://github.com/ssoroka/ansi/tree/master

Beispiele:

puts ANSI.color(:red) { "hello there" }
puts ANSI.color(:green) + "Everything is green now" + ANSI.no_color

http://flori.github.com/term-ansicolor/

Beispiele:

print red, bold, "red bold", reset, "\n"
print red(bold("red bold")), "\n"
print red { bold { "red bold" } }, "\n"

http://github.com/sickill/Rainbow

Beispiel:

puts "this is red".foreground(:red) + " and " + "this on yellow bg".background(:yellow) + " and " + "even bright underlined!".underline.bright

Wenn Sie unter Windows arbeiten, müssen Sie möglicherweise eine "gem install win32console" ausführen, um die Unterstützung für Farben zu aktivieren.

Auch der Artikel Ausgabe von Ruby-Skripten in der Colorizing-Konsole ist nützlich, wenn Sie Ihr eigenes Juwel erstellen müssen. Hier erfahren Sie, wie Sie Zeichenfolgen ANSI-Farben hinzufügen. Sie können dieses Wissen verwenden, um es in eine Klasse einzufügen, die Zeichenfolgen oder ähnliches erweitert.

12
Petros

Folgendes habe ich getan, damit es funktioniert, ohne dass Edelsteine ​​benötigt werden:

def red(mytext) ; "\e[31m#{mytext}\e[0m" ; end
puts red("hello world")

Dann wird nur der Text in den Anführungszeichen farbig dargestellt und Sie kehren zu Ihrem regulären Programm zurück.

12
suzyQ

Dies kann Ihnen helfen: Colorized Ruby Ausgabe

8
ennuikiller

Ich fand die obigen Antworten nützlich, passte aber nicht in die Rechnung, wenn ich etwas wie die Protokollausgabe einfärben wollte ohne unter Verwendung von Bibliotheken von Drittanbietern. Folgendes hat das Problem für mich gelöst:

red = 31
green = 32
blue = 34

def color (color=blue)
  printf "\033[#{color}m";
  yield
  printf "\033[0m"
end

color { puts "this is blue" }
color(red) { logger.info "and this is red" }

Ich hoffe, es hilft!

3
pmyjavec