wake-up-neo.com

Wie kann ich unter Windows 10 herunterfahren, ohne Updates zu installieren?

Unter Windows 7 war es möglich, den Task-Manager-Bildschirm zum Herunterfahren zu verwenden, ohne dass Updates angewendet wurden (siehe So fahren Sie den Computer ohne das Update unter Windows 7 herunter? ). Aber das hat bei mir unter Windows 10 nicht geklappt.

Wie kann ich Windows 10 herunterfahren, ohne Updates zu installieren? Ich möchte das vielleicht, weil:

  • Ich muss schnell herunterfahren oder neu starten
  • Der Computer verhält sich komisch und aus diesem Grund muss ich neu starten (ja, es ist immer noch Windows), und ich vertraue zu diesem Zeitpunkt nicht darauf, Updates auszuführen. Es macht keinen Sinn, ein schlechtes Problem noch schlimmer zu machen.

Das Menü zum Herunterfahren von Windows 10 lautet:

  • Sleep
  • Aktualisieren und Herunterfahren
  • Updaten und neustarten

Der alte Windows 7/8-Trick funktioniert nicht. Neue Versionen von Windows 10 haben frühere Problemumgehungen geändert. Microsoft hat viele Rückmeldungen zu diesem Thema, hat jedoch keine Maßnahmen ergriffen. Siehe zum Beispiel:

feedback-hub:?contextid=158&feedbackid=1e175952-a19f-4cca-b1fb-d248945e9fe1&form=1&src=2

Oder suchen Sie nach "Benutzern erlauben, Aktualisierungen aufzuschieben: beim Herunterfahren und beim Starten." im Microsoft Feedback Hub (unter Windows 10 nach "Feedback Hub" suchen).

60
Bryce

Ich hatte das gleiche Problem - @TNALLY hatte es fast.

Meine Lösung:

  • Energieoptionen -> Wählen Sie, was die Ein/Aus-Tasten tun
  • option auf Herunterfahren setzen
  • einschaltknopf einmal drücken - hurra: herunterfahren ohne updates
13
Toastgeraet

Okay, nachdem ich den folgenden Inhalt von Original Answer gepostet habe, habe ich auf meinem Windows 10-Computer dasselbe Skript ausgeführt und erraten, was ... Windows-Updates ohnehin installiert haben.

Es scheint, dass Microsoft einige Änderungen an Windows 10 vorgenommen hat, um sicherzustellen, dass Sicherheitsupdates auf dem Betriebssystem installiert werden, um Sicherheitslücken auszubessern, und dies zu Recht im Namen der Sicherheit.

Es sieht so aus, als ob das, wonach Sie fragen, Windows 10 nicht mit 100% iger Sicherheit die von Ihnen angeforderten Schritte ausführen kann ohne Windows-Updates insgesamt zu deaktivieren.

Wenn ein Windows-Update bereits installiert ist (oder installiert wird), während Sie vor dem erzwungenen Neustart im Hintergrund angemeldet sind, und selbst nach dem Beenden von Windows Update-Diensten usw., scheint Windows 10 klug genug zu sein, um noch auf ausstehende Updates oder möglicherweise ein Rollback zu warten Was auch immer sich geändert hat, es war nicht zu 100% auf das System festgelegt, bevor das Betriebssystem aus- und wieder eingeschaltet wurde.


Gefährliche Problemumgehung

Ich nehme an, Sie könnten Ihre Maschine einfach hart booten, indem Sie die Stromquelle trennen, den Netzschalter usw. gedrückt halten. Dies würde jedoch im Wesentlichen einen unerwarteten Stromausfall hervorrufen und Sie könnten das Dateisystem beschädigen und so weiter.


Problemumgehungen auf halbem Weg

Ich habe ein paar andere Quellen gefunden, die ich veröffentlichen möchte, um mögliche Methoden zur Umgehung des Problems zu finden, um möglicherweise bei nicht sicherheitsrelevanten Updates zu helfen oder um besser zu steuern, wann Updates überhaupt heruntergeladen werden dürfen. Es muss nichts installiert werden, wenn nichts vorhanden ist heruntergeladen.

Option 2: Einrichten einer Zählerverbindung

Windows 10 bietet Benutzern bei gemessenen Verbindungen einen Kompromiss: Um Bandbreite zu sparen, bestätigt Microsoft, dass das Betriebssystem Updates, die es als "Priorität" einstuft, nur automatisch herunterlädt und installiert.

Während Microsoft seine Klassifizierungsmethode nicht bekannt gibt, werden dadurch weniger leichtfertige Updates durchgeführt, die in der Regel neue Treiber und Softwarefunktionen enthalten - beide haben bereits Stabilitätsprobleme verursacht .

  1. Öffne die Einstellungen App (Win + I)
  2. Öffnen Sie den Bereich "Netzwerk & Internet"
  3. Öffnen Sie "Wi-Fi" und klicken Sie auf "Erweiterte Optionen".
  4. Schalten Sie "Als gemessene Verbindung festlegen" auf "Ein".

Hinweis: Wenn Ihr PC ein Ethernet-Kabel verwendet, um eine Verbindung zum Internet herzustellen, wird die Option Messverbindung deaktiviert, da sie nur mit Wi-Fi-Verbindungen funktioniert (dumm, ich weiß).

Option 3: Gruppenrichtlinien-Editor

Dies ist ein Zwischenstopp: Der Gruppenrichtlinien-Editor benachrichtigt Sie über neue Updates, ohne diese automatisch zu installieren (wie frühere Windows-Generationen immer funktionierten). Sicherheitsupdates werden jedoch weiterhin automatisch installiert.

Hinweis: Benutzer von Windows 10 Home müssen diesen Punkt aussetzen. Er gilt nur für die Editionen Windows 10 Education, Pro und Enterprise.

  1. Öffnen Sie den Befehl Ausführen (Win + R), geben Sie Folgendes ein: gpedit.msc, und drücken Sie die Eingabetaste
  2. Navigieren Sie zu: Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows Update
  3. Öffnen Sie diese und ändern Sie die Einstellung "Automatische Updates konfigurieren" in "2 - Zum Download benachrichtigen und zur Installation benachrichtigen".
  4. Öffnen Sie die App Einstellungen (Win + I) und navigieren Sie zu -> Update und Sicherheit -> Windows-Updates. Klicken Sie auf "Nach Updates suchen", um die neue Konfigurationseinstellung zu übernehmen
  5. Neustart

Quelle


Wichtig

Wie hier in Windows 10 daran hindern wird, Ihren PC automatisch zu aktualisieren post, halte ich es für wichtig zu wissen, dass "Ein aktuelles Betriebssystem ist in der Regel ein sicheres Betriebssystem Windows 10 sucht automatisch nach neuen Updates, lädt sie herunter und installiert sie auf Ihrem PC - ob Sie möchten oder nicht. Diese neue Funktion ist eigentlich für die meisten Benutzer recht praktisch, aber nicht jeder möchte, dass sein Betriebssystem nach dem Zeitplan von Microsoft aktualisiert wird.Quelle


Überspannungsschutz und Stromausfälle

Um sich vor einem unerwarteten Stromausfall oder Spannungsspitzen zu schützen, sollten Sie Folgendes in Betracht ziehen: USV-Batteriesicherungen und Überspannungsschutz . Wenn Ihr PC eingeschaltet oder an eine Steckdose angeschlossen ist und Sie in einer dieser Situationen nicht anwesend sind oder mit größerer Wahrscheinlichkeit (z. B. Gewitter) auftreten, können Sie Ihr System auf dieser Ebene proaktiv schützen. Darüber hinaus sollten Sie bei kritischen Daten in Ihrem System Routine-Backups an anderer Stelle auf diesem Computer durchführen, z. B. auf externen Datenträgern, sicheren Remote-Cloud-Backups usw.


Ursprüngliche Antwort

Um dies schnell und unkompliziert zu erledigen, können Sie alle ausgeführten oder anwendbaren Windows-Dienste im Zusammenhang mit Windows-Updates beenden und anschließend einen erzwungenen Neustart durchführen.

Speichern Sie die Logik Batch Script im folgenden Beispiel in einem Textdokument und benennen Sie sie auf Ihrem Desktop in <something>.cmd um. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Als Administrator ausführen, wenn Sie dies ausführen müssen, wie in den Fällen erläutert, in denen Sie dazu zur Verfügung stehen.

Batch-Skript

@ECHO ON

FOR %%B IN (wuauserv,BrokerInfrastructure) DO NET STOP %%B
SHUTDOWN -r -t 01
GOTO EOF

Weitere Ressourcen

10
Pimp Juice IT

Update: Dieser Weg funktioniert nicht mehr.

Der beste Weg, den ich gefunden habe, ist, "Windows-R" zu drücken, um eine Eingabeaufforderung aufzurufen, und dann "shutdown -r -t 5" einzugeben, um 5 Sekunden lang zu warnen und dann herunterzufahren.

Zu den Optionen für diesen Befehl gehören:

-f = force
-r = restart
-t = time
8
Bryce

Eine (nicht getestete) Idee ist es, die heruntergeladenen Updates zu bereinigen und Windows zum erneuten Herunterladen zu zwingen. Wenn wir das Programm sofort herunterfahren, hat dies keine Zeit.

Hier ist eine .bat-Datei, die theoretisch Windows-Updates bereinigen sollte. Es wurde aus dem Artikel von Shawn Brink angepasst: Zurücksetzen von Windows Update in Windows 1 .

@echo off

set b=0

:bits
set /a b=%b%+1
if %b% equ 3 (
   goto end1
) 
net stop bits
echo Checking the bits service status.
sc query bits | findstr /I /C:"STOPPED" 
if not %errorlevel%==0 ( 
    goto bits 
) 
goto loop2

:end1
cls
echo.
echo Cannot reset Windows Update since "Background Intelligent Transfer Service" (bits) service failed to stop.
echo.
pause
exit

:loop2
set w=0

:wuauserv
set /a w=%w%+1
if %w% equ 3 (
   goto end2
) 
net stop wuauserv
echo Checking the wuauserv service status.
sc query wuauserv | findstr /I /C:"STOPPED" 
if not %errorlevel%==0 ( 
    goto wuauserv 
) 
goto loop3

:end2
cls
echo.
echo Cannot reset Windows Update since "Windows Update" (wuauserv) service failed to stop.
echo.
pause
exit

:loop3
set app=0

:appidsvc
set /a app=%app%+1
if %app% equ 3 (
   goto end3
) 
net stop appidsvc
echo Checking the appidsvc service status.
sc query appidsvc | findstr /I /C:"STOPPED" 
if not %errorlevel%==0 ( 
    goto appidsvc 
) 
goto loop4

:end3
cls
echo.
echo Cannot reset Windows Update since "Application Identity" (appidsvc) service failed to stop.
echo.
pause
exit

:loop4
set c=0

:cryptsvc
set /a c=%c%+1
if %c% equ 3 (
   goto end4
) 
net stop cryptsvc
echo Checking the cryptsvc service status.
sc query cryptsvc | findstr /I /C:"STOPPED" 
if not %errorlevel%==0 ( 
    goto cryptsvc 
) 
goto Reset

:end4
cls
echo.
echo Cannot reset Windows Update since "Cryptographic Services" (cryptsvc) service failed to stop.
echo.
pause
exit

:Reset
Ipconfig /flushdns
del /s /q /f "%ALLUSERSPROFILE%\Application Data\Microsoft\Network\Downloader\qmgr*.dat" 
del /s /q /f "%SYSTEMROOT%\Logs\WindowsUpdate\*"


if exist "%SYSTEMROOT%\winsxs\pending.xml.bak" del /s /q /f "%SYSTEMROOT%\winsxs\pending.xml.bak" 
if exist "%SYSTEMROOT%\winsxs\pending.xml" ( 
    takeown /f "%SYSTEMROOT%\winsxs\pending.xml" 
    attrib -r -s -h /s /d "%SYSTEMROOT%\winsxs\pending.xml" 
    ren "%SYSTEMROOT%\winsxs\pending.xml" pending.xml.bak 
) 

if exist "%SYSTEMROOT%\SoftwareDistribution.bak" rmdir /s /q "%SYSTEMROOT%\SoftwareDistribution.bak"
if exist "%SYSTEMROOT%\SoftwareDistribution" ( 
    attrib -r -s -h /s /d "%SYSTEMROOT%\SoftwareDistribution" 
    ren "%SYSTEMROOT%\SoftwareDistribution" SoftwareDistribution.bak 
) 

if exist "%SYSTEMROOT%\system32\Catroot2.bak" rmdir /s /q "%SYSTEMROOT%\system32\Catroot2.bak" 
if exist "%SYSTEMROOT%\system32\Catroot2" ( 
    attrib -r -s -h /s /d "%SYSTEMROOT%\system32\Catroot2" 
    ren "%SYSTEMROOT%\system32\Catroot2" Catroot2.bak 
) 

shutdown -s -t 0

Die unten aufgeführten Methoden scheinen im Windows 10 Anniversary Update entfernt worden zu sein.

Der Artikel So fahren Sie einen Windows-PC herunter, ohne Updates zu installieren listet drei Methoden auf:

  1. Drücken Sie Alt+F4 Um auf das Dialogfeld "Windows herunterfahren" zuzugreifen, wählen Sie "Herunterfahren" aus der Dropdown-Liste.

  2. Drücken Sie Windows+L um den Bildschirm zu sperren oder sich abzumelden. Klicken Sie in der unteren rechten Ecke des Anmeldebildschirms auf den Ein-/Ausschalter und wählen Sie im Popup-Menü die Option „Herunterfahren“.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus: shutdown -s -t 0

3
harrymc

Vielleicht funktioniert das: http://www.askvg.com/how-to-disable-install-windows-updates-and-shut-down-option-in-windows-start-menu/

In Windows 8 könnte man den folgenden Registrierungsschlüssel hinzufügen:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate\AU]
"NoAUAsDefaultShutdownOption"=dword:00000001
2
Bryce

Es gibt einen Ausweg, aber Sie müssen im Grunde das System zum Absturz bringen, um ein sofortiges Herunterfahren zu erzwingen.

Laptops mit nicht austauschbaren Batterien und ultraschnellen Solid State Drives können ziemlich ärgerlich sein, da das System sehr schnell in den Ruhezustand wechselt, wenn Sie den Ein-/Ausschalter drücken, anstatt es auszuschalten.

  • Wählen Sie "Neustart" oder "Herunterfahren" (egal) und warten Sie, bis die Meldung "Vorbereiten der Installation von Updates" angezeigt wird.
  • Drücken Sie den Ein-/Ausschalter. Der Laptop geht in wenigen Sekunden in den Ruhemodus, ist jedoch nicht vollständig ausgeschaltet.
  • Drücken Sie den Netzschalter zweimal sehr schnell und halten Sie ihn beim zweiten Drücken gedrückt.
  • Die erste Betätigung bringt das System aus dem Schlaf. Windows 10 wird schnell fortgesetzt, aber bevor es den Ruhezustand wieder einleiten kann, wird das Ausschalten erzwungen, wenn der Netzschalter etwa 5 Sekunden lang gedrückt gehalten wird, unabhängig davon, was Windows tut.
  • Das System ist jetzt vollständig ausgeschaltet.
  • Wenn Sie das System das nächste Mal einschalten, räumt Windows 10 das Chaos beim Start unbemerkt auf und sagt Ihnen nichts.

Ich muss diese Option gelegentlich außer Kraft setzen, wenn ich eine Laufwerksabbildung für mobile Geräte vornehme. Es hat überhaupt keinen Sinn, auf einen langen erzwungenen Update-Vorgang zu warten, wenn ich nur das Laufwerk ohnehin löschen und ein neues vorkonfiguriertes System-Image anwenden möchte.

0
Dale Mahalko